Florian Kasischke 10.05.2021

Trading-Projekt 2.0 – KW18 2021

Vorwort

Das Trading-Projekt ist in die zweite Runde gestartet und konnte bereits in den ersten sechs Monaten eine ordentliche Performance von über 30% verzeichnen. Nun möchte ich einen tieferen Einblick in meinen Handelsansatz geben und nutze daher hier diese Möglichkeit, um detailliert über die Trades zu sprechen und meine Sichtweise auf die Märkte niederzuschreiben.

Im ersten Trading-Projekt, das mit dem Namen „Daytrading-Millionär“ für viel Aufmerksamkeit sorgte, habe ich bereits einen eigenen Blog geführt, indem ich in über 200 Artikeln nahezu jeden einzelnen Trade beschrieben habe. Dies möchte ich hiermit nun wiederholen und gebe damit wieder einmal für jeden interessierten Trader die Chance dieses Projekt zu begleiten, dabei mehr über mein Trading zu erfahren und eventuell etwas Nützliches dabei zu lernen.

In den von nun an wöchentlich hier erscheinenden Auswertungen fasse ich meine Trades der Woche zusammen und lasse dabei die wichtigsten Ereignisse Revue passieren. Wer meine Trades täglich begleiten möchte, dem empfehle ich die kostenlose Community auf Discord. Hier begleite ich nicht nur meinen Trading-Tag im Trade-Liveticker, sondern ist dies auch die Plattform für einen bereichernden Austausch unter Gleichgesinnten, mit dem sich Ziel gemeinsam im Trading weiterzuentwickeln. Zur kostenlosen Discord-Community gelangst du hier: https://discord.gg/bFaBydsAUa (hier klicken)

Rückblick DAX

DAX Analysechart vom 10.05.2021 (klicken zum Vergrößern)

Nachdem in der KW 17 recht wenig passiert ist und der DAX im wesentlichen seitwärts gehandelt hat, führte der DAX in der letzten Woche seine Korrektur fort und handelte dabei nochmals deutlich tiefer.

Am Montag handelte der Markt noch in seiner Range der letzten Tage. Hier konnte ich mit einem schnellen Shorttrade die ersten Punkte mitnehmen. Den laufenden Longtrade habe ich weiter verwaltet und nutzte den Dip bis auf die 15107 für den Aufbau einer dritten Longposition, über die ich dann die zweite Longposition mittels Positionsmanagement nochmals deutlich tiefer holen konnte. Hier konnte ich dann bereits insgesamt 74 Punkte Profit erzielen.

Der Dienstag startete wieder innerhalb der Handelsspanne der letzten Tage, gab jedoch direkt zu Handelsbeginn zunächst ab. Im Bereich des VTT (Vortagestief) stabilisierte sich der DAX zunächst und konnte sich dann im Anschluss erstmal wieder deutlich erholen. Über Mittag setzte dann plötzlich eine sehr starke Abwärtsbewegung ein, die in einer starken Dynamik und Kontinuität bis zur 14840 Punkte reichte. In die Abwärtsbewegung hinein habe ich weiter Long aufgebaut. Den ersten Longeinstieg und den Aufbau einer dritten Longposition habe ich etwas vermasselt. Über das PM (Positionsmanagement) und den Aufbau einer vierten Longposition konnte ich dann jedoch meinen gewünschten Einstieg auf der 15030 bekommen. Im weiteren Verlauf habe ich dann eine vierte Longposition aufbauen können, die ich dann etwas länger halten konnte. Insgesamt erreichte ich am Dienstag dann allerdings nur 11 Punkte Profit. Für den Long sah es zwischenzeitlich nicht gut aus und ich bereitete mich bereits auf einen Ausstieg im Verlust vor.

Bereits dienstag Abend setzte eine Erholung ein, die sich am Mittwoch fortsetzte. Hier war ich noch wesentlich bärischer eingestellt und habe die vierte Longposition gleich morgens mit 65 Punkte Profit beendet, mit dem Ziel die Position an gleicher Stelle erneut aufzubauen. Gleichzeitig habe ich hier meine erste Shortposition auf der 14960 etabliert. Der DAX erholte sich jedoch weiter und bei der 15057 ging die zweite Shortposition rein. zusätzlich habe ich hier die dritte Longposition mit 20,5 Punkte Profit beendet. Wieder mit dem Ziel und der Erwartung diese tiefer erneut aufbauen zu können. Nun, diese Chance gab es nicht und der DAX erholte sich bis zum Abend weiter und neutralisierte bereits am Mittwoch fast die komplette Abwärtsbewegung vom Dienstag.

Auch am Donnerstag setzte sich die Erholung fort und erreichte bei der 15265/270 den ersten Widerstandsbereich, der sich aus den Tageshochs vom 03. und 04.05.2021 ableitete. Auf der 15203 habe ich meine Short mit einer dritten Position weiter ausgebaut. Der DAX korrigierte den Anstieg vom Mittwoch und Donnerstag leicht und so nutzte ich die Gelegenheit auf der 15133 mittels PM die zweite Shortposition etwas nach oben zu bekommen. Hieraus ergab sich dann ein kleiner Profit von 4,5 Punkte. Der Longtrade lief mit einer Position auf der 15183 und einer Position auf der 15484 weiter. Inzwischen habe ich das Ziel für den Longtrade auf die 15384 festgelegt.

Am Freitag ging es mit der Erholung weiter. Auf der 15335 habe ich eine dritte Shortposition etabliert und für das PM das Ziel der zweiten und dritten Shortposition auf die 15205 gelegt. Diese laufen weiter. Mit der fortschreitenden Erholung ging dann im weiteren Verlauf auch der Longtrade raus und generierte mit einem Profit von 81,5 Punkte (inklusive Kosten) einen sehr schönen Wochenabschluss.

In der 18. KW erreichte ich einen schönen Gewinn von 252 Punkte (150,42€) und somit 2,5% Performance bezogen auf das Basiskapital für die Positionsgrößenberechnung.

Abgeschlossene Trades KW18 2021

Trades im DAX KW18 2021 (klicken zum Vergrößern)
(klicken zum Vergrößern)

SP500 Index Train

Nachdem in der 17. KW die laufende Longposition im Gewinn ausgestoppt wurde und die Buy Limit auf der 4175 wegen dem Spread nur knapp nicht ausgeführt wurde, konnte im Zuge des Abverkaufs vom Dienstag die Buy Limit auf der 4175 letztlich ausgeführt werden. Mit der Freitagserholung gab es dann erstmals die Möglichkeit für diesen Long einen Stop Loss auf das Tagestief vom Freitag auf die 4198 zu setzen. Gleichzeitig liegt hier der Startpunkt für das neue Positionsgrid, das auch diesmal eine Staffelung von 2% hat.

SP500 Index Train vom 10.05.2021 (klicken zum Vergrößern)

Performance-Übersicht im Trading-Projekt 2.0

Performance und Kennzahlen Mai 2021

(klicken zum Vergrößern)

Performance und Kennzahlen Gesamtjahr 2021

(klicken zum Vergrößern)

Ausblick DAX KW 19

Nachdem die letzte Handelswoche positiv geschlossen hat, rückt das Allzeithoch in greifbare Nähe. Ein Angriffsversuch ist nach dem Anstieg der letzten Tage durchaus wahrscheinlich. Der vorangegangene und korrektive primäre H1 Abwärtstrend wurde gebrochen und es hat sich am Freitag ein primärer H1 Aufwärtstrend ausgebildet, der seinen letzten P3 bei 15092 Punkte hat. Der sekundäre H1 Aufwärtstrend ist ebenfalls intakt. Der P3 liegt hier bei 15313 Punkte.

Der DAX befindet sich somit bereits in der Bewegung des intakten D1 Aufwärtstrends. Wichtigster Widerstand auf dem Weg zum neuen Allzeithoch ist das Vorwochenhoch bei 15418 Punkte und die Opening-Range vom 19.04.2021 die sich von 15447 bis 15500 Punkte erstreckt. Das Allzeithoch liegt nach wie vor bei 15500 Punkte.

Aktuell (10.05.2021) läuft die Korrektur des primären H1 Aufwärtstrends, die das Mindestziel, das Opening-High vom 07.05.2021 bei 15362 Punkte, bereits erreicht hat. Diese könnte sich jedoch bis in den vorherigen Widerstandsbereich bei 15265/270 ausdehnen, ohne großartig etwas am Bild zu ändern. Der Aufwärtstrend ist sowohl auf H1 als auch auf D1 intakt.

DAX H1 Trendstruktur und Kursmarken (klicken zum Vergrößern)

Kostenlose Discord-Community und Livetrading-Streams auf YouTube

Werde Teil der kostenlosen Discord-Community, erhalte regelmäßige Updates zu meinen Trades im Trading-Projekt 2.0 und lerne gemeinsam in einer starken Community mehr über das Trading.

Zur kostenlosen Anmeldung gelangst du hier: https://discord.gg/bFaBydsAUa

Jeden Mittwoch findet auf dem YouTube-Kanal von „That´s Trading“ ab 08.45 Uhr ein Livetrading-Stream mit Florian Kasischke statt.

Menü