Florian Kasischke 17.05.2021

Trading-Projekt 2.0 – KW19 2021

Neuigkeiten

Der Livetrading-Stream zieht zurück auf den YouTube-Kanal von TradeCamp! Ich habe mich Anfang diesen Jahres dazu entschieden die Livetrading-Streams auf einem eigenen YouTube-Kanal abzuhalten. Da die Livestreams immer etwas persönlicher sind und wir dort auch über Themen abseits des Tradings sprechen, war es für mich nur logisch dies klar abzugrenzen.

Nun bietet das Format „That´s Trading!“ jedoch auch hinreichend Potenzial für andere Themen und Weiterentwicklungen, die wiederum sehr gut zum Konzept von TradeCamp passen. Daher habe ich mich dazu entschieden, in Absprache der That´s Trading – Community, die Livetrading-Streams wieder auf dem Hauptkanal abzuhalten.

Ihr dürft euch perspektivisch wieder auf mehr Inhalte auf dem YouTube-Kanal freuen. Geplant sind mehr Livestreams in der Woche und neue Videos rund um das Thema Trading. Ich möchte an dieser Stelle allerdings noch nicht zu viel versprechen, sondern lediglich erst einmal den Umzug des Livetrading-Streams verkünden.

Ab sofort findet jeden Mittwoch ab 08.45 Uhr der Livetrading-Stream „That´s Trading!“ auf dem YouTube-Kanal von TradeCamp statt.

Rückblick DAX

DAX Analysechart vom 17.05.2021 (klicken zum Vergrößern)

Was für eine krasse Handelswoche hat uns der DAX da bloß präsentiert? Insgesamt sahen wir eine Handelsspanne von über 600 Punkte, die in einer Woche gleich zweimal komplett absolviert wurde. Die Inflationsentwicklung ist ein sehr empfindliches Thema und die Märkte reagieren sehr stark darauf. An einem Tag überwiegen die Sorgen und an einem anderen Tag wird seitens der Notenbanken rhetorisch interveniert. Das führt aktuell zu einer regelrechten Achterbahnfahrt an den Börsen. Natürlich sind auch andere Themen, wie Corona und die Konjunktur wichtig, doch war der Einfluss des Themas „Inflation“ in der letzten Woche am deutlichsten zu spüren.

Montag 10.05.2021

Nachdem der DAX in der Vorwoche am Ende sehr stark war und fast das Allzeithoch erreicht hatte, ging es am Montag nicht so recht weiter. Auf Grund der starken Eröffnung war ich zuversichtlich, dass zumindest mal das Allzeithoch bei 15500 Punkte (Hoch Kassahandel) getestet wird. Ich habe direkt angefangen meine erste Longposition aufzubauen und ahnte dort noch nicht, dass ich wieder einmal etwas länger im Longtrade sein würde. Der Short aus der Vorwoche lief indes weiter, doch passierte am Montag zu wenig, um hier Ergebnisse erzielen zu können. Insgesamt war der Montag recht ruhig. Erst nach Kassaschluss zeichnete sich eine stärkere Abwärtstendenz ab.

Dienstag 11.05.2021

Der Dienstag startete gleich mit Positionsmanagement im laufenden Shorttrade. Auf der 15205 hatte ich zuvor den Take Profit der zweiten und dritten Shortposition platziert, die in der Nacht erreicht wurden. Gleichzeitig lag hier auch eine Sell Stop Order. Dadurch dass die zweite und die dritte Shortposition auf der 15205 raus gingen und ich hier zusätzlich per Sell Stop Order eine neue Shortposition eröffnet habe, konnte ich die zweite Shortposition verlustfrei ganze 70 Punkte höher ziehen. Diese Technik nenne ich Positionsmanagement (PM) und dies ermöglicht es mir auch viele schwierige Situationen im Gewinn beenden zu können. WICHTIG: Ein Ausstiegsszenario im Verlustfall ist immer vorhanden! Über das PM konnte ich hier schon einmal einen schönen Gewinn von 46,5 Punkte realisieren.

In meiner morgendlichen Betrachtung des DAX sah ich die Gelegenheit auch günstig um eine zweite Longposition auf der 15205 zu etablieren. Nachdem die Kasse eröffnete ging es direkt weiter abwärts. Am Opening-High vom 05.05.2021 gab es die erste nennenswerte Stabilisierung. Hier habe ich die zuvor über das PM neu eröffnete Shortposition mit 110 Punkte Profit beendet. Ziel war es diese Position relativ zügig an gleicher Stelle erneut aufbauen zu können, um von der gleichen Strecke zweimal profitieren zu können. Dazu kam es zunächst allerdings nicht.

Mittwoch 12.05.2021

Bereits am dienstag Nachmittag setzte die erste Erholung ein und der Markt stabilisierte sich im Bereich des Tagestiefs von Dienstag. Der Mittwoch war ein Erholungstag und aus Tradingsicht passierte nicht viel. Auf der Longseite konnte ich keine weitere Position aufbauen und erst am Nachmittag erreichte der DAX dann wieder den Bereich der Eröffnung vom Dienstag und ich konnte den beendeten Shorttrade vom Vortag an ähnlicher Stelle erneut etablieren. Somit war ich zum Kassa-Schluss mit jeweils zwei Positionen Long und Short.

Donnerstag 13.05.2021

Am Donnerstag war Feiertag bei uns, doch waren die Börsen natürlich geöffnet. Ich hatte eigentlich mit einem ruhigen Handel gerechnet, doch sollte der Donnerstag einer der wenigen außergewöhnlichen Handelstage des Jahres werden. Vor Kassa-Eröffnung tendierte der DAX bereits tiefer und den Short mit zwei laufenden Einzelpositionen habe ich auf der 15053 mit einem Profit von 59,5 Punkte zunächst per Hand beendet. Da für mich schon abzusehen war, dass der DAX am Donnerstag tiefer gegenüber Mittwoch eröffnen würde, habe ich einige Minuten danach gleich die nächste Shortposition eröffnet. Ziel war die Eröffnung vom 05.05.2021, das nach Kassa-Eröffnung sehr schnell mit einem Profit von 94 Punkte erreicht wurde.

Direkt mit Kassa-Eröffnung ging es kräftig abwärts und erst im Bereich des Tagestiefs vom 04.05.2021 bei 14845 Punkte fand eine nennenswerte Stabilisierung statt. Meinen Long habe ich in dieser Bewegung weiter ausgebaut. Auf der 14963 und 14852 gingen zwei weitere Longpositionen in den Markt. Auf der 15920 konnte ich diese Positionen dann allerdings schnell wieder schließen und mit dem Aufbau einer erneuten Longposition wieder PM umsetzen. Hierbei erzielte ich einen Profit von 23,5 Punkte.

Aber das war noch längst nicht alles für diesen Handelstag. Die Erholung ging weiter und erreichte zunächst erneut die Marke von 15000 Punkte. Hier habe ich erneut angefangen Shortpositionen aufzubauen. Für mich war aber gleich klar, sollte die 15000 wieder stärker überschritten werden, dann wäre dies ein klares Longsignal. Und so kam es dann auch.

Der DAX erholte sich weiter und auf der 15068 konnte ich auf der Longseite erneut PM umsetzen. Hier erzielte ich einen kleinen Profit von 12 Punkte. Die Erholung setzte sich bis zum Abend fort. Erst am Tageshoch vom Mittwoch bei 15230 Punkte bildete der DAX so langsam ein Top aus. Hier sah ich die Möglichkeit die Technik, die ich zuvor am Dienstag auf der Shortseite umgesetzt habe, erneut auf der Longseite umzusetzen. Auf der 15187 habe ich die zweite Longposition per Hand beendet, mit dem Ziel diese auf gleichem Niveau erneut etablieren zu können und holte hier nochmals 114 Punkte raus. Diesmal kam es nicht dazu und am Freitag ging es dann weiter aufwärts.

Am Donnerstag ist sehr viel passiert und ich konnte insgesamt einen Profit von 303 Punkte erzielen!

Freitag 14.05.2021

Am Freitag ist dann aus Tradingsicht wieder wenig passiert. Auf der 15280 hatte ich eine Sell Limit Order für den Aufbau der dritten Shortposition platziert, die in der Nacht ausgeführt wurde. Nach einer starken Kassa-Eröffnung korrigierte der DAX zunächst leicht bis in den Bereich der Tageshochs vom Mittwoch und Donnerstag. Danach ging die Erholung jedoch weiter und bis zum Kassa-Schluss konnte der DAX bereits über die Marke von 15400 Punkte steigen.

In der 19.KW erreichte ich somit einen Gewinn von 459,5 Punkte (313,31€) und somit 5,2% Performance bezogen auf das Basiskapital zur Positionsgrößenberechnung.

Abgeschlossene Trades KW19 2021

Trades im DAX KW19 2021 (klicken zum Vergrößern)
(Klicken zum Vergrößern)

SP500 Index Train

Auch der SP500 korrigierte in der 19.KW stark. Die in der Vorwoche eröffnete Longposition ging über den nachgezogenen SL auf der 4198 raus und somit erzielte ich hier einen kleinen Profit von 23 Punkte. Gleichzeitig wurde damit auf der 4198 die neue Sequenz gestartet. Im Zuge des Abverkaufs wurde dann auch die zweite Longposition am Dienstag eröffnet. Die dritte Position des Positionsgrids wurde allerdings nur knapp nicht ausgeführt. Somit laufen in der Strategie SP500 Index Train zwei Longpositionen. Hier gibt es nun erstmal nichts weiter zu tun und erst wenn das Tagestief höher als 4198 liegt und der jeweilige Handelstag einen Außenstab darstellt, kann ich den SL der laufenden Positionen setzen.

SP500 Index Train vom 17.05.2021 (klicken zum Vergrößern)

Performance-Übersicht im Trading-Projekt 2.0

Performance und Kennzahlen Mai 2021

(klicken zum Vergrößern)

Performance und Kennzahlen Gesamtjahr 2021

(klicken zum Vergrößern)

Ausblick DAX KW20 2021

Für diese Woche ist es wirklich schwierig eine verlässliche Prognose, so verlässlich Prognosen an den Börsen eben sein können, zu geben. Die Erholung, die der DAX in der letzten Woche hingelegt hat, sieht man in diesem Umfeld wirklich nicht oft. Allein am Donnerstag ging es für den DAX ca. 420 Punkte aufwärts, nachdem er mit Handelsbeginn zunächst ca. 200 Punkte gefallen ist. Insgesamt wurde der komplette vorherige Abverkauf der Woche am Donnerstag und am Freitag komplett neutralisiert.

Dies ist zunächst ein sehr positives und bullisches Signal und es spricht wenig dagegen, dass wir im DAX bald ein neues Allzeithoch sehen. Entscheidend dafür wird die Inflationsentwicklung sein, wo wir auch diese Woche wieder einige Daten erhalten. Corona ist zwar nach wie vor ein Thema, doch steigt die Impfquote Woche für Woche weiter an und die Hoffnung auf eine Normalisierung des öffentlichen Lebens steigt ebenso.

Was wir aktuell sehen ist, dass der DAX im Bereich von 14800/850 sehr gut unterstützt ist. Von hier aus konnte sich der Markt bereits zweimal bis zur oberen Widerstandszone unterhalb der Allzeithochs bei 15435/500 erholen. Gelingt der Ausbruch auf der Oberseite in dieser Woche, dann wäre dies ein deutliches Longsignal. Zwar ist jederzeit mit einem Fehlausbruch, wie wir es zuletzt Mitte April gesehen haben, rechnen, doch rückt damit die nächste Runde Kursmarke von 16000 Punkte in greifbare Nähe. Und wie wir wissen sind solche Marken durchaus anziehend. Unterschiedlichste Projektionsmethoden reichen sogar noch deutlich weiter. Der D1 Aufwärtstrend ist nach wie vor voll intakt. Auf Stundenbasis haben wir keine klare Trendsituation. Übergeordnet ist die Range sehr gut zu erkennen.

Zur aktuellen Stunde, Montag 17.05.2021, erfolgte bereits ein Test des oberen Widerstandbereiches. Zunächst wurde der Kurs hier abgewiesen, doch zeigt eine Stabilisierung im Bereich der 15400 bereits an, dass die Shortseite momentan keine wirkliche Macht hat, doch wäre eine kleine Ausdehnung der Korrektur bis zunächst in den Bereich von 15320 Punkte (Opening-High vom 13.05.) durchaus möglich.

Betrachtet man die Situation auf der Shortseite, dann haben wir zunächst eine stark ausgedehnte Range mit der unteren Begrenzung im Bereich von 14800/850 Punkte und mit einer oberen Begrenzung im Bereich von 15435/500 Punkte. Wer sich hier auf der Shortseite im Sinne der Range positioniert, hat Ziele zunächst bis zur 15000. Wer von einer Korrektur zum letzten Anstieg ausgeht hat mit dem Opening-High vom 13.05. bei der 15320 ein erstes Ziel, das zunächst bis zum Opening-Low vom 13.05. bei 15212 Punkte reicht. Darunter würde sich der DAX dann wieder eher im Rangeszenario befinden und der Weg bis zur 15000 wäre frei.

Von der Newsseite her steht diese Woche nicht allzu viel an. Der Montag ist weitestgehend ruhig. Am Dienstag haben wir das BIP Q1 für Europa um 11 Uhr auf dem Plan. Am Mittwoch wird es dann allerdings wieder spannender. Hier gibt es den Bericht zur Finanzstabilität der EZB und um 11 Uhr den Verbraucherpreisindex für Europa. Abends um 20.00 Uhr folgt dann das FOMC Sitzungsprotokoll. Donnerstag gibt es dann um 08.00 Uhr den Erzeugerpreisindex aus Deutschland für den April und wie jeden Donnerstag um 14.30 Uhr die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus den USA. Am Freitag werden dann schlussendlich um 09.30 Uhr der Einkaufsmanagerindex für Deutschland und um 10.00 Uhr der Einkaufsmanagerindex für Europa veröffentlicht.

DAX D1 Trendstruktur (klicken zum Vergrößern)

Kostenlose Discord-Community und Livetrading-Streams auf YouTube

Werde Teil der kostenlosen Discord-Community, erhalte regelmäßige Updates zu meinen Trades im Trading-Projekt 2.0 und lerne gemeinsam in einer starken Community mehr über das Trading.

Zur kostenlosen Anmeldung gelangst du hier: https://discord.gg/bFaBydsAUa

Jeden Mittwoch findet auf dem YouTube-Kanal von „TradeCamp“ ab 08.45 Uhr ein Livetrading-Stream mit Florian Kasischke statt.

Menü